EU-DSGVO2019-01-08T12:15:11+00:00

EU-DSGVO

Seit dem 25. Mai 2018 gilt europaweit ein neues, einheitliches Datenschutzrecht. Die bereits 2016 in Kraft getretene EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) muss ab diesem Zeitpunkt in alle Mitgliedstaaten angewendet werden. Sie zielt darauf ab, den Schutz personenbezogener Daten zu stärken, und EU-weit zu vereinheitlichen.

Informationen für Verbraucher

Welche Daten speichert Boniversum? Wann, warum und auf welcher gesetzlichen Grundlage? Gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) informieren wir Sie ausführlich über die Datenerhebung, -verarbeitung und -speicherung.

Zur Information nach EU-DSGVO für Verbraucher

Den Gesetzeswortlaut des Paragraphen 31 im neuen Bundesdatenschutzgesetz, auf den z. B. in Mahnungen hingewiesen wird, finden Sie hier:

Zum Wortlaut des § 31 BDSG-neu

Für Unternehmen: Textbausteine zur EU-DSGVO

Als Unterstützung bietet Ihnen Boniversum in Abstimmung mit dem Verband „Die Wirtschaftsauskunfteien e.V.“ rechtlich geprüfte Textbausteine an, mit denen Sie Ihre Kunden nach Vorgaben der EU-DSGVO über die Bonitätsprüfung und Dateneinlieferung informieren.

Banken / Kreditinstitute

Zusatzinformationen für Online-Händler

Worauf müssen sich Online-Händler einstellen? Was sollten sie für ihre Onlineshops berücksichtigen? Und wie ihre Kunden informieren? Hier finden Sie Infos zu den drängendsten Fragen.

Broschüre der BfDI zur EU-Datenschutz-Grundverordnung

Auf der Website der Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit finden Sie eine Broschüre mit dem Text der EU-DSGVO, die finale Fassung des neuen Bundesdatenschutzgesetzes und weitere Erklärungen rund um die Europäische Datenschutzverordnung.

Entdecken Sie Wissen
rund um Bonität,
Scoring und Datenschutz