Trendindikator für drohende Überschuldung

Der SchuldnerKlima-Index versteht sich als Trendindikator für eine drohende Überschuldung der Verbraucher in Deutschland und erscheint jedes Quartal. Er basiert jeweils auf einer bundesweiten und bevölkerungsrepräsentativen Online-Befragung. In jeder Frühjahrausgabe sind die Detailergebnisse auch auf Bundeslandebene verfügbar. Die nächste Ausgabe des SchuldnerKlima-Index erscheint im August 2016.

Was ist der SchuldnerKlima-Index?

Wir befragen Verbraucher nach ihrer aktuellen und künftigen wirtschaftlichen Lage (ökonomisches Potenzial), nach ihrer derzeitigen und künftigen Nutzung von Krediten (Kreditaffinität) sowie nach dem Gefühl einer Überforderung durch vorhandene finanzielle Verbindlichkeiten (Schuldenstress). Auf Basis dieser drei Indikatoren wird der SchuldnerKlima-Index berechnet. Ein Index über 100 Punkte kennzeichnet eine eher entspannte Überschuldungslage. Ein Index unter 100 Punkte zeigt, dass sich die Verbraucher in Deutschland in einer eher angespannten Überschuldungslage befinden. Kurz gesagt: Je niedriger der Index, desto schlechter das Schuldnerklima und umgekehrt.

Der SchuldnerKlima-Index bildet sich aus drei wesentlichen Einflussgrößen

Sommer 2016: Das Überschuldungsrisiko der deutschen Verbraucher ist gesunken

Der deutsche Verbraucher übt sich derzeit in Kaufzurückhaltung und spart wieder. Das SchuldnerKlima in Deutschland hat sich im Sommer 2016 verbessert. Nach zwei Verschlechterungen in Folge (Winter 2015/2016 und Frühjahr 2016) rutscht der SchuldnerKlima-Index wieder in den grünen Bereich auf aktuell 102 Punkte.

Pressemitteilung lesen

Ältere Ausgaben

Frühjahr 2016: Der Negativtrend hält an

Das Überschuldungsrisiko der deutschen Verbraucher ist erneut gestiegen und rutscht wieder in den „roten Bereich“. Das SchuldnerKlima in Deutschland hat sich im Frühjahr 2016 zum zweiten Mal in Folge verschlechtert. Im Vergleich zum Vorquartal sinkt der SchuldnerKlima-Index um mehr als zwei auf aktuell 98 Punkte (Winter 2015/16: 101 Punkte). Der Index rutscht in diesem Quartal trotz weiterhin insgesamt positiver Konjunkturlage wieder in den „roten Bereich“. Das Überschuldungsrisiko der deutschen Verbraucher ist erneut gestiegen und bleibt weiterhin angespannt.

Pressemitteilung lesen

Winter 2015/16: Das Überschuldungsrisiko der deutschen Verbraucher ist wieder gestiegen.

Das SchuldnerKlima in Deutschland hat sich im Winter 2015/16 wieder verschlechtert. Im Vergleich zum Vorquartal sinkt der SchuldnerKlima-Index um 2 auf aktuell 101 Punkte (Herbst 2015: 103 Punkte).

Pressemitteilung lesen

Herbst 2015: SchuldnerKlima entspannt sich nur leicht

Der SchuldnerKlima-Index verbessert sich um 2 auf aktuell 103 Punkte. Er liegt somit aber immer noch nur knapp im positiven Bereich.

Pressemitteilung lesen

Sommer 2015: Überschuldungsrisiko der deutschen Verbraucher ist spürbar gestiegen

Im Sommer 2015 hat sich das SchuldnerKlima in Deutschland spürbar eingetrübt. Der aktuelle Index liegt mit 101 Punkten (Frühjahr 2015: 110 Punkte) nur noch knapp im positiven Bereich. Das Risiko sich zu überschulden, ist in diesem Sommer somit wieder besonders hoch. Das ist das Kernergebnis der aktuellen repräsentativen Sommerumfrage von Boniversum.

Pressemitteilung lesen

Ihre Ansprechpartnerin

Aleksandra Gulba, Manager Marketing / PR, Creditreform Boniversum GmbH

Aleksandra Gulba
Manager Marketing / PR

Tel. +49 2131 109-5103

E-Mail schreiben 

SchuldnerAtlas Deutschland

SchuldnerAtlas Deutschland

Wie viele Menschen sind in Deutschland überschuldet? Welche Altersgruppe ist besonders betroffen? Wo werden die meisten Schulden gemacht? Der SchuldnerAtlas Deutschland untersucht, wie sich die Überschuldung von Verbrauchern innerhalb Deutschlands kleinräumig verteilt und entwickelt. Erfahren Sie in unserer interaktiven Karte die konkreten Zahlen für Ihre Region und erhalten Sie den aktuellen SchuldnerAtlas sowie ältere Exemplare als kostenlosen Download.

Zum SchuldnerAtlas