Cyberweek 2017: Cyber Monday legt zu

29.11.2017

Alle Pressemitteilungen 

Deutschland im Shopping-Wahn: Auch dieses Jahr sind die Anfragezahlen für Bonitätsinformationen über Privatpersonen bei Creditreform Boniversum am Black Friday und Cyber Monday deutlich höher als an einem durchschnittlichen Freitag oder Montag. Am Black Friday erreichten Boniversum ca. 180 Prozent und am Cyber Monday ca. 64 Prozent mehr Anfragen als an einem entsprechenden Durchschnittstag. Aber der Verbraucher befand sich die komplette Cyberweek im Shopping-Modus. Auch an den übrigen Rabatttagen der Cyberweek verzeichnet Boniversum 2017 noch ca. 49 Prozent mehr Anfragen als an den entsprechenden Tagen einer durchschnittlichen Woche dieses Jahres.

Doch der Black Friday schwächelt leicht. Er ist zwar immer noch der anfragestärkste Tag der Cyberweek und im Vergleich zum Vorjahr sind die Anfragen sogar um 13,4 Prozent gestiegen. Jedoch lässt sich an den Zahlen für 2017 gut erkennen, dass zunehmend die gesamte Cyberweek aufholte, vor allem aber der Cyber Monday. Allein am Cyber Monday sind die Anfragezahlen um 32,6 Prozent gestiegen und am Montag bis Donnerstag vor dem Black Friday wuchsen die Anfragezahlen jeweils um rund 22 Prozent. Offenbar dehnen immer mehr Online-Händler die Black-Friday-Rabattschlacht zu einem Rabattmarathon aus.

„Die stetig steigende Anfragemenge über das gesamte Jahr und besonders während der Cyberweek und auch Vorweihnachtszeit zeigt, dass immer mehr Konsumenten sich für die Zahlart „Kauf auf Rechnung“ entscheiden, für die ja vorwiegend Bonitätsprüfungen angefragt werden“, folgert Marion Lanaro, Mitglied der Geschäftsleitung bei Boniversum. „Im Hinblick auf die Conversion Rate sind Online-Händler gut beraten, auf dieses bei Verbrauchern beliebte Bezahlverfahren nicht zu verzichten.“

Besonders interessant für Online-Händler: Die Negativquote liegt in der Cyberweek unter der Negativquote für eine Durchschnittswoche. Die Negativquote bezeichnet die Anzahl von Bonitätsanfragen, bei denen Boniversum feststellt, dass die angefragte Person Zahlungsstörungen (Gerichtsmerkmale oder Inkassoverfahren) aufweist. Offenbar bilden die zahlreichen Angebote der Cyberweek besonders für preisbewusste Personen in eher kontrollierten, soliden finanziellen Verhältnissen einen besonderen Kaufanreiz. Es möchte sparen, wer eigentlich nicht unbedingt sparen muss.

Die Boniversum-Zahlen zeigen zudem, dass sich der Black Friday und die Cyberweek hauptsächlich auf den Online-Handel konzentriert. Andere Branchen wie Banken, Versicherungen oder Energieversorger haben diese Möglichkeit zur Kundenbindung und –Akquise noch nicht für sich entdeckt.

Pressemitteilung als PDF zum Download (788 KB)
Pressemitteilung als Word zum Download (53 KB)

Über Boniversum

Die Creditreform Boniversum GmbH (Boniversum) ist einer der größten Anbieter von Bonitätsinformationen über Privatpersonen in Deutschland. Regelmäßig veröffentlicht Boniversum in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern und Instituten umfangreiche Studien wie den SchuldnerAtlas, um Trends frühzeitig vorherzusehen und Veränderungen im Schuldnerverhalten oder in der Kreditaffinität sicher zu prognostizieren. Boniversum wurde 1997 gegründet und ist ein Unternehmen der Creditreform Gruppe.

Ihre Ansprechpartnerin

Aleksandra Gulba
Manager Marketing / PR

Tel. +49 2131 109-5103

E-Mail schreiben