Glossar2018-12-25T15:56:19+00:00

Glossar

Im umfangreichen Boniversum Glossar finden Sie Erklärungen zu vielen wichtigen Begriffen rund um das Thema Auskunftei. Wählen Sie entweder den Anfangsbuchstaben des gesuchten Wortes oder geben Sie einen konkreten Suchbegriff ein. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen auf diesem Weg weiterhelfen können!

Glossar

Alle | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Es gibt 6 Einträge in diesem Verzeichnis, die mit dem Buchstaben P beginnen.
Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann.

Die Identifizierung kann durch die Zuordnung zu einem Namen, einer Kennnummer, Standortdaten, einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, erfolgen (Artikel 4 EU-Datenschutz-Grundverordnung).


Pfandsiegel
Das Pfandsiegel - umgangssprachlich „Kuckuck“ genannt - ist ein amtliches Siegel auf gepfändeten Gegenständen. Dadurch wird der Gegenstand beschlagnahmt, auch wenn er vorläufig in Gewahrsam des Schuldners bleibt. Wird ein Pfandsiegel beschädigt oder zerstört, ist dies gemäß § 136 StGB strafbar, macht jedoch die Pfändung nicht rückgängig.

Pfändung
Bei einer Pfändung findet eine staatliche Beschlagnahmung etwa eines Gegenstandes im Rahmen der Zwangsvollstreckung statt (siehe auch Kontenpfändung).

Pfändungsfreigrenze
Durch die Pfändungsfreigrenze wird der Schuldner vor der kompletten Pfändung des eigenen Einkommens geschützt. Es soll sichergestellt werden, dass der notwendige Lebensunterhalt bestritten werden kann. Die Höhe der Pfändungsschutzgrenze setzt sich aus verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel dem Familienstand, zusammen.

Pfändungsschutzkonto (P-Konto)
Das 2010 neu eingeführte Pfändungsschutzkonto ermöglicht es Schuldnern, auch während einer Kontopfändung über den Pfändungsfreibetrag frei zu verfügen und am Wirtschaftsleben teilzunehmen. Jeder Inhaber eines Girokontos kann von seiner Bank verlangen, dass sein Konto in ein P-Konto umgewandelt wird. Besitzt man ein P-Konto, besteht automatisch ein Pfändungsschutz auf den Grundfreibetrag. So können auch Schuldner die Zahlungsgeschäfte des täglichen Lebens - wie Mieten oder Versicherungen - über ihr Girokonto abwickeln. Vor dieser Neuregelung war das nicht der Fall, da das Girokonto komplett gepfändet wurde.

Privatperson
Rechtlich gesehen ist jeder, der persönliche Träger von Rechten und Pflichten ist, eine Privatperson. Ein anderes Wort für Privatperson ist auch „natürliche Person“ in Abgrenzung zur „juristischen Person“, die ein Unternehmen ist.
Antworten auf Fragen rund um Bonität und Selbstauskunft

Antworten auf häufige Fragen

Sie haben noch Fragen?
Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen
rund um die Themen Bonität, Selbstauskunft, Scoring und Datenschutz.

Zu den häufig gestellten Fragen

Entdecken Sie Wissen
rund um Bonität,
Scoring und Datenschutz