Boniversum Presseinformationen

Informativ und spannend: In unseren Pressemitteilungen stellen wir Ihnen unsere aktuellen Studien und Umfragen rund um Überschuldung, Interaktiver Handel und vielen weiteren interessanten Themen für Ihre Berichterstattung vor. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Ihre Fragen und Wünsche jederzeit auch persönlich zur Verfügung.

Presse-News frei Haus

Abonnieren Sie unsere Presse-Informationen und erhalten Sie informative Pressemitteilungen rund um neue Studien und aktuelle Umfragen bequem per E-Mail.
Presse-News abonnieren

Alle Pressemeldungen 2020/19

28.09.2020

Besonders die Gering- und Normalverdiener sind betroffen: Steigende Arbeitslosigkeit, finanzielle Einbußen und gestundete Kredite sind einige der Folgen der Corona-Pandemie. Die neueste repräsentative Umfrage der Creditreform Wirtschaftsforschung und Boniversum befasst sich schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen auf das Konsumverhalten, den Schuldenstress und die wirtschaftliche Lage von Verbrauchern durch Corona in Deutschland.

10.06.2020

Die Verbraucher bekommen die Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie derzeit im Geldbeutel zu spüren. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Verbraucherumfrage der Creditreform Boniversum GmbH. 39 Prozent der Haushalte in Deutschland sind von Einkommenseinbußen betroffen. Bei 69 Prozent der betroffenen Haushalte sind Corona-bedingt bis zu 30 Prozent weniger in der Haushaltskasse und bei weiteren 21 Prozent sogar bis zu 50 Prozent weniger.

31.03.2020

Das Coronavirus hat unser gesellschaftliches Leben derzeit fest im Griff. Unser Alltag ist von Ausgangsbeschränkungen und der Minimierung der sozialen Kontakte geprägt. Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind derzeit nur schwer abzuschätzen. Umso willkommener sind in diesen turbulenten Zeiten daher positive Nachrichten: Der E-Commerce in Deutschland erlebte in den vergangenen Wochen ein deutliches Wachstum.

12.03.2020

Mit dem Bekanntwerden der ersten Coronavirus-Fälle kurz nach Karneval in NRW und auch schon zuvor im Januar in Bayern folgten die ersten Hamsterkäufe. Die Regale in den Supermärkten, Drogeriemärkten und Apotheken sind wie leergefegt. Hamsterkäufe zeigen sich auch bei Online-Apotheken und bei Online-Fachhändlern für Hygieneartikel. Eine Auswertung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform Boniversum GmbH zeigt einen deutlichen Anstieg der Anfragezahlen bei Online-Apotheken.

2.12.2019

Der für den E-Commerce überaus erfolgreiche Single’s Day ist gerade erst vorbei und schon folgt die nächste Rabattschlacht. Aber der deutsche Verbraucher zeigte keine Ermüdungserscheinungen und nutzte den Prozenteregen der Cyber Week und des Black Friday 2019 ausgiebig zum Einkaufen, wie die Anfragezahlen der Wirtschaftsauskunftei Creditreform Boniversum belegen. Hier wurden alleine am Black Friday 250 Prozent mehr Anfragen, also Kaufabsichten, als an einem gewöhnlichen Freitag verzeichnet.

12.11.2019

Der sogenannte Singles‘ Day, der jährlich am 11.11 in China gefeiert wird, gilt inzwischen auch als der umsatzstärkste Onlineshopping-Tag der Welt. Der chinesische Handelsriese Alibaba meldet, an diesem Tag nach nur einer Minute, Waren im Wert von einer Milliarde US-Dollar umgesetzt zu haben. Diese Summe wurde sogar eine Minute schneller erreicht, als noch im Vorjahr.

28.08.2019

Am 14. September sollte der vorerst letzte Baustein der neuen Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 in Kraft treten – und mit ihm gravierende Neuregelungen für das Bezahlen im Internet: die starke Kundenauthentifizierung. Nun gewährt die BaFin angesichts des nach wie vor erheblichen Anpassungs­bedarfs auf der Zahlungsempfängerseite – also zum Beispiel Onlinehändler –noch einen Aufschub für Kreditkartenzahlungen. Unabhängig davon steht in jedem Fall fest: Mit den neuen Regeln der PSD2 wird das Online-Shoppen für Verbraucher erstmal komplizierter. Der Rechnungskauf – und auch die Lastschrift – bleiben aber so unkompliziert wie bisher.

08.08.2019

Deutschland hat in den vergangenen Wochen ordentlich geschwitzt. Aber nicht nur die Deutschen haben unter der enormen Hitze gelitten – auch die Wirtschaft hat zu kämpfen. Neben dem stationären Einzelhandel macht sich auch beim Online-Handel die Ferienzeit und Hitzewellen bemerkbar. Darauf lässt eine aktuelle Analyse der Creditreform Boniversum GmbH schließen.

11.07.2019

80 Prozent der deutschen Bevölkerung haben schon mal online mindestens eine Urlaubsreise (Flug und Hotel in einer Buchung) gebucht. Etwa jeder zweite Verbraucher sogar eine bis zwei Urlaubsreisen in den letzten 12 Monaten. Gemäß den Ergebnissen der aktuellen Verbraucher­um­frage der Creditreform Boniversum GmbH gewinnen Online-Buchungen von Urlaubsreisen – ob längerfristig geplant oder „last minute“ – immer mehr an Bedeutung.

05.06.2019

Die Lastschrift, eine der beliebtesten Zahlungsarten im Online-Handel, war ernsthaft bedroht. Der Grund: Im Zuge der EU-Zahlungs­dienste­richt­linie PSD2 muss Mitte September die starke Kundenauthentifizierung umgesetzt werden. Eine Stellungnahme der Europäische Bankenaufsicht (EBA) deutete darauf hin, dass dies auch die Last­schrift betreffen solle. Dagegen gab es laute Proteste aus dem Online-Handel.

27.03.2019

Auskunfteien stehen immer wieder in der Kritik. Die Vorwürfe: Ungerechte Bewertungen, intransparente Scoring-Systeme, falsche Daten und der Endkunde wisse nicht, was passiere. Aber was denken die Verbraucher wirklich? Die aktuelle Umfrage „Bonitätsprüfungen & Selbstauskunft“ der Creditreform Boniversum GmbH belegt: Die große Mehrheit der befragten Verbraucher steht Bonitätsprüfungen aufgeschlossen gegenüber.

28.01.2019

Auf Basis aktueller, valider Bonitätsinformationen schnell Entscheidungen treffen – dies ist eine wichtige Stellschraube für den Erfolg von Händlern im Digital Commerce. Das Portfolio von Boniversum, das unter anderem die bewährte Datenmanage­ment-Lösung „CUBE“ umfasst, wurde pünktlich zur „Internet World Expo 2019“ um eine Einstiegs­lösung ausgebaut. Damit können KMU ab sofort einfach, kosten­günstig und auto­matisiert sowohl Risikoprüfungen durchführen als auch damit verbundene Prozesse managen und optimieren.

Pressemeldungen 2020/19 Pressemeldungen 2018/17

Ihre Ansprechpartnerin

Aleksandra Gulba

Aleksandra Gulba
Manager Marketing / PR

Tel. +49 2131 109-5103

E-Mail schreiben